Naturpädagogik

„Das Erstaunen ist der Beginn aller Naturwissenschaften“ (Aristoteles)

Kinder sind von Natur aus neugierig und interessieren sich für alles, was in ihrer Umwelt geschieht. Sie haben Freude daran, in der Natur neue Zusammenhänge zu entdecken und Antworten auf Fragen zu finden. Grundlegend ist dafür eine spielerische Begegnung mit der Natur.

Für diese sinnlichen Erfahrungen besuchen wir regelmäßig nah anliegende Wälder und Parks. Dort haben die Kinder die Möglichkeit freie und angeleitete Erfahrungen mit der Natur und Umgebung zu machen. Dabei spielen die aktuellen Interessen und Themen der Kinder, eine maßgebliche Rolle für die Findung von Ideen und Impulsen.

Zudem haben wir auf unserem Außengelände mehrere Hochbeete die regelmäßig von den Kindern neu gesät, bepflanzt und gepflegt werden.

Auf unseren Feldern gibt es immer weniger Wildkräuter und Samen für unsere Vögel. Daher wird das ganzjährige Füttern von den Naturschützern empfohlen. Dem wollen wir nachgehen und legen regelmäßig Futter für die Vögel bereit. Auch ein Eichhörnchen bedient sich hier sehr gerne.