Musikalische Bildung

Kinder haben von Geburt an großes Interesse an Geräuschen, Tönen, Klängen, die sie selber erzeugen oder denen sie lauschen können. Dabei spricht Musik die Sinne auf vielfältige Weise an und bietet die Möglichkeit sich darüber auszudrücken und Gefühle transparent zu zeigen.

Kinder erfahren durch musische Impulse ihre eigene Stimme als vielfältiges Ausdrucksmittel. Bei uns werden gemeinsam Lieder in unterschiedlichen Kontexten gesungen und neue Lieder geübt.
Zudem bietet die musische Erziehung die Möglichkeit Geräusche, Klänge und Musik zu erzeugen. Dabei spielt die Selbstwahrnehmung der Kinder eine große Rolle, wie zum Beispiel durch das Erzeugen von Geräuschen mit Händen und Füßen. Natürlich haben die Kinder unserer Einrichtung auch vielfältige Möglichkeiten, Erfahrungen mit verschiedenen Instrumenten, wie Trommeln, Triangeln oder Xylofonen zu sammeln. Auch die Musik in Bewegung umzusetzen gehört zu den Fähig- und Fertigkeiten, welche in der musischen Bildung gestärkt werden.

Unsere starke Partnerschaft mit der Rheinischen Musikschule ist prägend für die musische Erziehung unserer Pädagogik im Kindergartenalltag. Einmal im Jahr findet in diesem Rahmen ein großer Auftritt vor den Eltern mit einer zuvor geprobten musisch unterlegten Geschichte oder anderen musischen Ideen statt. Der Auftritt auf einer Bühne vor Publikum stärkt hier zudem das Selbstbewusstsein der Kinder.

Wir freuen uns, dass unsere Musiklehrerin einmal wöchentlich ihre Angebote mit den Kindern gestaltet und so die musische Erziehung maßgeblich unterstützt. Dieses Angebot finanzieren wir im Rahmen der Fördermitgliedschaften. Wir danken den Familien von Herzen für Ihre Unterstützung.